Archiv des Autors: volker.draether

Heimspiel E-Jugend gegen die HSG Euskirchen E1

Heute konnte Albert wieder auf eine vollständige Mannschaft zurückgreifen.
Beim Spiel drei gegen drei wurde der Grundstein zum heutigen Sieg gegen die HSG gelegt.
In der gegnerischen Hälfte wurden durch den Angriff sehr viele Bälle abgefangen, die Abwehr in der eigenen Hälfte stand aber auch und der Torwart ergänzte dieses Bild durch eine gute Leistung. So fiel es den Spielern der HSG in der ersten Hälfte des Spieles sehr schwer Tore zu machen. Zwei Penalty-läufe scheiterten an den Torwarten auf beiden Seiten.
Nach der Halbzeitpause spielte man dann im normalen Modus.
In der zweiten Hälfte wurde das Spiel schneller und unsicherer. Die Mannschaft tat sich anfänglich schwer wieder auf Manndeckung umzuschwenken, nachdem letzte Woche in der D-Jugend noch Raumdeckung gespielt wurde. Der gegnerische Torwart glänzte in der zweiten Halbzeit und sorgte für eine torlose Zeit auf unserer Seite.
Alle Spieler kamen zum Einsatz und so verteilten sich die Tore gleichmäßig auf die ganze Mannschaft.
Das Spiel endete 26:10.

Geschrieben Ole + Tobias Comes

E Jugend holt den Rheinlandcup

Heute ging’s für unsere Jungs zum Rheinlandcup nach Hürth.

Das erste Spiel gegen den Brühler TV haben wir nach einer harten Startphase mit 7:5 gewonnen.

Beim zweiten Spiel gegen den TUS Brauweiler waren wir deutlich überlegen und gewannen das Spiel mit 13:2.

Das dritte Spiel endete leider mit einer knappen Niederlage von 10:8 auf Grund mangelnder Chancenverwertung und nicht optimaler Abwehrarbeit unserer Mannschaft für uns.

Das letzte Gruppenspiel ging dann auch wieder für uns aus. Wir haben mit 13:4 das Spiel gewonnen.

Mit diesem Ergebnis zogen wir dann auch ins Halbfinale ein.

Dieses haben wir dann gewonnen und zogen ins Finale einziehen.

Im Finale hatten wir die Chance uns für die Niederlage aus der Gruppenphase gegen den TuS Königsdorf zu revanchieren. Die Trainer stellten die Manschaft optimal auf diesen starken Gegner ein und so konnten wir das Endspiel mit 10:4 für uns entscheiden.

Ein sehr schönes Turnier geht zu Ende und wir kommen als Rheinlandcup-Sieger nach Hause.

Eric Overmaat

Foto 21.06.15 15 52 04

E Jugend in Ollheim


Heute waren wir zu Gast in Ollheim, unser erstes Spiel gegen Euskirchen konnten wir überzeugend mit 9:4 gewinnen. Unser zweiter Gegner hieß Geislar, auch hier konnten wir unser Spiel sehr gut umsetzen und gewannen mit 8:1. Im weiteren Verlauf spielten wir noch gegen Rheinbach und Ollheim – auch in diesen Spielen konnte unsere Mannschaft mit 11:1 und 16:0 absolut überzeugen.

Damit haben wir das Turnier gewonnen!

Ollheim

 

Jetzt gehts nach Hause zur Vorbereitung auf das Turnier in Hürth…

E Jugend erfolgreich in Bad Sobernheim

Felketurnier 2015 – Bad Sobernheim

Wir sind wie immer mitten in der Nacht bei Albert losgefahren. Als wir nach ca. 1,5 Stunden in Bad Sobernheim ankamen, waren alle noch im Halbschlaf, aber wir hatten ein Segen noch über eine Stunde bis zum ersten Spiel. In dieser Zeit haben die Organisatoren die Spielfelder und Tore in Ordnung gebracht.

Unser erstes Spiel haben wir gegen die TSG Ober-Hilbersheim gespielt und 15:8 natürlich für uns entschieden.

Nach einem Spiel Pause sind wir richtig in Fahrt gekommen und haben unsere Gegner mit einem grandiosen 22:1 geschlagen. Unser Keeper (Marko „die Krake“ Driesen) hat aber auch echt ein paar Dinger rausgeholt, die kein anderer Torwart gehalten hätte.

In der nun folgenden 3-stündigen Pause haben wir in der Nahe gebadet und hatten Schwierigkeiten uns in den „Stromschnellen“ über Wasser zu halten. Diese Abkühlung hat uns sehr geholfen, da der nächste Gegner der stärkste des gesamten Turniers war.

Aber die TG Eltville konnte uns nicht stoppen und musste sich mit einem 13:9 geschlagen geben.

Unser letztes Gruppenspiel gegen den Gastgeber war nun das entscheidende Spiel wer ins Halbfinale kommt. Wir gewannen es mit 15:5 und zogen ins Halbfinale ein.

Die Zeit zwischen den Spielen konnte man nun nur noch im Schatten ertragen. Das hielt uns nicht davon ab, im Halbfinale unserem Gegner die Bude richtig vollzuhauen. Da die „Krake“ auch wieder in Top-Form war, haben wir mit 20:2 gewonnen.

Zum krönenden Abschluss bekam der TSG Ober-Hilbersheim eine weitere Chance auf den Sieg. Aber das gönnten wir ihnen nicht, da wir jetzt schon richtig warmgeworfen waren. Das Finale haben wir mit 19:5 gewonnen.

Den Turniersieg haben wir mit vielen, vielen Wasserflaschen und einem klitschnassen Trainer ausgiebig gefeiert. Auf der Heimreise im TVP-Mannschaftsbus sangen wir ganz lange „Humba, Humba,….“ bis wir um 21:30 Uhr natürlich feiernd und hupend in Palmersheim ankamen.

Feierabend und ab ins Bett!

Euer Michel

Foto 11.06.15 16 37 03 Foto 11.06.15 16 37 14 Foto 11.06.15 16 37 18 Foto 11.06.15 16 37 26 Foto 11.06.15 16 37 39

 

E-Jugend beim Quirinus Cup

Quirinuscup 2015

Tag 1

Wir sind um 7:00 Uhr sau müde bei Albert losgefahren. Eine Stunde später kamen wir in Neuss an und mussten direkt in die Halle.

Das erste Spiel begann um 09:00 Uhr und wir waren auch schon fast alle wach. Unser Gegner war die HSG Verden/Aller und das Spiel war sehr spannend. Am Ende entschied Verden das Spiel mit 11:8 für sich.

Unser zweiter Gegner kam aus Kroatien, war gefühlte 2 Köpfe größer als wir und im Durchschnitt doppelt so schwer. Unter diesen Voraussetzungen haben wir uns tapfer geschlagen und nur mit 14:18 verloren.

Nun hatten wir eine Stunde Pause, in der wir uns die Bäuche vollgefressen und viel Energie getankt haben. Da wir so viel gegessen haben und jetzt selbst gefühlt dreimal so schwer wie die Gegner waren, haben wir das Spiel mit einem grandiosen Sieg von 17:8 für uns entschieden.

Der Gruppensieger und spätere Halbfinalteilnehmer Neusser HV hat im Gegenzug mit fast dem gleichen Ergebnis von 7:15 gegen uns gewonnen, obwohl wir sehr gut waren.

Vor dem letzten Spiel versprach die HSG Verden/Aller uns so viel Eis, wie wir essen könnten, wenn wir gegen unseren letzten Gruppengegner, JSG DJK Tura 05, gewinnen sollten. Wir hätten es auch fast geschafft und verloren nur mit einem Tor Rückstand. Das Endergebnis war 11:12. Tura 05 ist am nächsten Tag im Finale gegen VFL Eintracht Hagen rausgeflogen.

Für uns war das Turnier damit beendet, aber wir haben noch einen schönen Nachmittag an der Skihalle beim Minigolfen und Klettern verbracht. Am Abend haben wir dann in unserem Hotel ein gemeinsames Abendessen verspeist und sind danach direkt eingeschlafen. Ha, ha, war nur ein Witz: Natürlich haben wir unsere Niederlagen noch ausgiebig im Hotel gefeiert.

Tag 2

Wir haben unsere Sachen gepackt, gefrühstückt und sind in die Finalhalle gefahren um das grandiose Endspiel zwischen Tura 05 und dem VFL Eintracht Hagen zu gucken. Es war am Anfang noch sehr spannend, aber dann zog Hagen allmählich davon und entschied das Spiel mit einem eindeutigen Sieg von 13:09 für sich und hat verdient das Turnier gewonnen.

Es war mit das schönste Turnier, bei dem ich je war!

Michel Kluß

20150523_165735_resized20150523_185152_resized20150523_172836_resized20150523_171528_resized

E2 beim Schlumpfturnier in Neuss

Heute waren wir beim Schlumpfturnier in Neuss, im letzten Jahr waren wir hier ja sehr erfolgreich

(einige erinnern sich vielleicht noch an den Autokorso durchs Dorf am Vorabend der Kommunion vieler Spieler).

In diesem Jahr waren unsere Erwartungen allerdings deutlich geringer.
In unserem ersten Spiel mussten wir gegen Reuschenberg antreten, gegen die Hausherren konnten wir gut mithalten.

Es war ein ausgeglichenes Spiel zu sehen in dem beide Mannschaften um jeden Ball kämpften.
Am Ende mussten wir uns allerdings mit 5:4 geschlagen gegeben.

IMG_0721 (1)

IMG_0729 (1)

Im zweiten Spiel war unser Gegner der Wuppertaler SV –
wir konnten schon zu Beginn des Spiels in Führung gehen und unsere Spielzüge gut umsetzen. Das Spiel ging mit 7:2 an uns.
Im dritten Spiel war unser Gegner eine Mädchenmannschaft aus Kempen.
Hier hatten wir es mit einem starken Gegner zu tun, die Mädchen verlangten uns alles ab. Unser Torwart musste einige gute Chancen des Gegners vereiteln.
Trotzdem konnten wir das Spiel mit 6:5 gewinnen.

IMG_0756 (1) IMG_0772 (1)

Im letzten Gruppenspiel hieß unser Gegner Grefrath, hier ging Grefrath durch Penalty schon sehr früh in Führung. Auch im weiteren Verlauf des Spiels taten wir uns mit dieser Mannschaft schwer. Nach einigen Minuten fanden wir zu unserem Spiel und konnten erst ausgleichen und dann in Führung gehen. Dieses sehr spannende Spiel ging zur Begeisterung der ganzen Halle unentschieden 8:8 aus.
Damit ging die Gruppenphase für uns mit dem dritten Platz zu Ende.
Zum Schluss spielten wir gegen Oppum um den 5. Platz.
Jede Mannschaft konnte ihr Spiel gut umsetzen, bei vielen Torchancen fehlte allerdings manchmal das Glück beim Abschluss.
Im weiteren Verlauf kam Oppum immer besser ins Spiel und gewann verdient mit 11:6.

IMG_0752 (1)
Da unser Ziel war bei diesem Turnier nicht letzter zu werden – fahren wir einigermaßen zufrieden mit dem 6. Platz nach Hause.IMG_0783 (1)

Männliche C-Jugend spielte in eigener Liga

Da unsere gerade erst neu formierte Mannschaft um die Trainer Andreas Trimborn und Marco Matheis die Qualifikation zur HVM-Ebene zwar in unserer Gruppe mit dem besten Torverhältnis, aber mit am Ende einem fehlenden Punkt beendete, mussten wir die Saison 2014/2015 in der Kreisliga absolvieren. Natürlich waren wir zuerst alle enttäuscht, da wir uns mehr erhofft hatten. Aber wir nahmen uns gemeinsam vor, unser Bestes zu geben und am Saisonende in der Tabelle ganz oben zu stehen.

Schon nach den ersten Spielen wurde klar, dass wir eigentlich in der falschen Liga spielten: 46:14, 17:44 und 47:18 waren die ersten Ergebnisse, und nun tat es auch unseren Gegnern leid, dass wir die Qualifikation nicht geschafft hatten.

Im vorletzten Hinrundenspiel erhielt unsere Euphorie dann doch einen Dämpfer, als wir durch eigenes Verschulden mit 30:29 gegen den TV Bonn rrh. verloren. Im Rückspiel revanchierten wir uns mit einem 23:18 Sieg.

Die bittere Niederlage gegen Bonn blieb jedoch die einzige, und so stehen wir nun zu Saisonende mit 38:2 Punkten und einer selten erreichten Tordifferenz von 427 Toren an der Tabellenspitze.

Voller Optimismus gehen wir nun in die Qualifikation und wollen es dieses Jahr in der B-Jugend besser machen.

Für den TVP spielten: Paul Blesse, Juliano Broos, Matthias Dahmen, Kieran Didi, Fabio Erken, Lukas Keup(TW), Lennart Knappe, Moritz Königshoven(TW), Robin Köster-Schmücker, Michael Lipp, Robin Schmidt(TW), Tobias Trimborn

Trainer: Andreas Trimborn, Co-Trainer: Marco Matheis

von Kieran Didi

IMG_9983

Spielbericht – E1 gegen E2

E1 gegen E2

Im heutigen Spiel in der Peter-Weber-Halle standen sich die E1 und die E2 aus Palmersheim gegenüber.
Im Spiel drei gegen drei ging die E2 nach wenigen Minuten in Führung und sollte diese bis zum Spielende auch nicht mehr abgeben. Schnell war ein grosserVorsprung herausgespielt. Die E2 glänzte hier mit einer guten Chancenauswertung.
Am Ende der ersten Halbzeit stand es 18:12.
Nach der Pause ging das Spiel munter weiter, schnelle Pässe und ein hohes Tempo bestimmten das Spiel der E2. Die zwischenzeitliche Aufholjagt der E1 wurde erfolgreich abgewehrt. Insgesamt war es ein interessantes Spiel in dem beide Mannschaften sich ihre Möglichkeiten herausspielten, die E2 diese aber besser verwerten konnte.
Das Spiel endete 30:23
IMG_0216 IMG_0253 IMG_0372IMG_0391IMG_0432 IMG_0300
Es spielten für die E2:
Maximillian, Tobias, Nils (2), Michel (5), Moritz, Leon, Hussein (TW), Domingos (3), Salih, Umutali (3 + TW), Henri (2), Max (10), Jan (5)

Trainer: Albert Wipperfürth

geschrieben von Ole Comes

 

Spielbericht E2

Powerhandball im Siebengebirge

Am Samstag spielte die E2 aus Palmersheim gegen die HSG Siebengebirge/Thomasberg  im Siebengebirge.
Albert hatte diesmal 11 Spieler zur Verfügung die alle gleichmäßig zum Einsatz kamen.
In der ersten Halbzeit, beim Spiel drei gegen drei, gab es spannendsten Handballsport zu sehen. Beide Mannschaften spielten mit einem enormen Tempo und tollen Kombinationen. Michel hatte einen gegnerischen Spieler zu decken (Nr. 2), der ebenso klein, flink und wurfstark war, wie er selbst und so entwickelten sich tolle Spielzüge. Ali glänzte mit Torwürfen aus der Drehbewegung und Max zeigte neben schnellenAbschlüssen, dass auch die Angriffscrew im Abwehrspiel dem Gegner das Leben sehr schwer machen kann. Jan forderte den Torwart und die Kondition aller Spieler, in dem er ein enormes Tempo, sowohl beim Passen als auch bei spektakulären Torwürfen an den Tag legte. Verdient endete der erste Spielabschnitt mit einer überlegenen Führung für Palmersheim.
Was sich in der ersten Halbzeit angedeutet hatte setzte sich in der zweiten Halbzeit fort. Variantenreiches Powerhandball von beiden Mannschaften. Domingos war wieder einmal sehr flott unterwegs, Maximilian rettete links vorne den einen oder anderen Ball im Tiefflug vor dem Aus. Salih und Tobias teilten sich die mittlere Position, hatten aber beide Schwierigkeiten den stärksten Werfer (Nr. 22) auf Grund ihrer unterlegenenGröße in den Griff zu bekommen. Beide trugen durch Ihre gute Übersicht zu kombinationsreichen Spielzügen bei. Nils kam am Kreis zum Einsatz scheiterte aber mehrfach am guten Torwart des Gegners. Henri brauchte einen Wurf, um im nächsten zu zeigen, daß bereits in der E-Jugend schon sehr, sehr hart geworfen wird.
Es machte Spaß beiden Mannschaften zuzusehen, es wurde sehr fair auf technisch hohem Niveau gespielt. Die HSG Siebengebirge/Thomasberg gab nicht auf und auch die E2 aus Palmersheim ruhte sich nicht auf ihremVorsprung aus.
Das Spiel endete verdient 19:29 für Palmersheim.
Es spielten:
Umutali, Domingos, Henri, Jan, Max, Maximilian, Marco (TW), Michel, Nils, Salih, Tobias

Trainer: Albert Wipperfürth
Geschrieben von: Ole Comes

Spielbericht E2

Heute findet das Spiel zwischen dem TV Palmersheim und dem HSG Euskirchen statt.

Spielstart ist pünktlich im 12 Uhr.
Wie immer waren wir so gut wie vollzählig. Aber auch die HSG war sehr stark vertreten. Insgesamt waren 11 Spieler der HSG und auch viele Zuschauer mit angereist.

Nach einer laut starken Begrüßung startete das Spiel. Nach einer kurzen Findung ins Spiel beider Mannschaften eröffnete die HSG mit dem ersten Tor nach 2 Minuten das Spiel und traf kurz danach das zweite und dritte Tor. Dennoch konterte der TVP und schenkte der HSG nur wenige Torchancen. Sehr viele Torversuche konnten vom Torwart der HSG verhindert werden so dass es schwer war für den TVP dran zu bleiben. Nach 12 min. war der erste Timeout und beide Mannschaften besprachen ihre Taktik. Zum Ende der ersten Halbzeit führte die HSG mit 16 zu 10. und es blieb weiter spannend.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde weiterhin von beiden Mannschaften um jeden Spielzug gekämpft, der TVP versuchte aufzuholen was allerdings nur sehr schwer möglich war. Trotzdem blieb das Spiel bis zum Ende sehr fair. Zum Ende konnte die HSG ihre Führung ausbauen und das Spiel endete mit 29 zu 16 für die HSG.

Eric Overmaat