Archiv des Autors: Alex

Männliche A-Jugend / Heimniederlage gegen den TuS Königsdorf

Am vergangenen Samstagnachmittag traf man in Kuchenheim im Heimspiel auf den TuS Königsdorf. Kurzum gesagt lag man gegen eine stark aufspielende Gästemannschaft während der gesamten Spielzeit zurück, wobei das Halbzeitergebnis von 14:16 noch der geringste Abstand war.

Konnte sich Torhüter Rübenach in den ersten 30. Minuten noch mehrfach auszeichnen, so ließen ihn seine Vorderleute in der zweiten Halbzeit zu oft im Stich und die Spieler des TuS Königsdorf konnten ohne große Gegenwehr einfache Tore erzielen. Weiterhin häuften sich beim TVP Fehlwürfe und technische Fehler, sodass der Endstand von 28:37 deutlich ausfiel.

Für den TVP spielten:

Rübenach (TW), Sander (9), Kluß (1), Nasser Eddine (1), Domingos (4), Sinaci (7), Simsek (5), Stadler (1), Trimborn und Johnen

geschrieben von: Michael Kowalke

Männliche A-Jugend mit Auswärtssieg in Grefrath

Mit schmalem Kader (2 Auswechselspieler) trat man am vergangenen Samstagnachmittag die Reise zum Auswärtsspiel in Grefrath an.

In einem von Anfang an von beiden Seiten intensiv geführten Spiel hatte Grefrath zu Beginn des Spiels den besseren Start und ging über 2:0, 4:2 und 9:7 in Führung. Der TVP ließ sich aber nicht abschütteln und glich zum 9:9 aus. Über 14:12, 16:12 bis hin zum Halbzeitstand von 16:13 konnte man nun seinerseits eine 3 Tore Führung herausspielen und mit in die Pause nehmen. TVP Torhüter Lino Rübenach zeigte über die gesamten ersten 30 Minuten eine starke Leistung. 

In der zweiten Hälfte nahm das hart aber immer fair geführte Spiel wieder Fahrt auf. Der TVP lag nun aber über die gesamte 2 Hälfte in Führung und gab diese bis zum Schluss nicht mehr ab. Je eine rote Karte für beide Teams standen dann auch noch auf dem abschließenden Spielbericht. Torhüter Rübenach zeigte auch in der zweiten Halbzeit eine überragende Leistung und war maßgeblich am Auswärtserfolg von 31:28 für den TVP beteiligt.

Da nächste Spiel findet am kommenden Samstag, 17.09.2022 um 16:00 Uhr in der Kuchenheimer Peter-Weber-Halle statt. Gegner wird der TuS Königsdorf sein.   

Für den TVP spielten: Rübenach (20 abgewehrte Würfe), Sander (7), Kluß (7), Nasser Eddine (4), Domingos (5), Sinaci (2), Simsek (1), Stadler (1) und Johnen (4)

geschrieben von: Michael Kowalke

Männliche A-Jugend startet mit Heimniederlage

Am vergangenen Samstagnachmittag stand das erste Heimspiel der neuen Saison in der Regionalliga Nordrhein auf dem Spielplan.

Gegner in der Kuchenheimer Sporthalle war die HSG Homberg-Rheinhausen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnte sich der TVP über 5:3 (8. Minute), 6:4 (17. Minute) bis zum Spielstand von 8:5 (25. Minute) absetzen. Die letzten Spielminuten der ersten Halbzeit gehörten dann den Gästen, die zum Halbzeitstand von 8:8 ausgleichen konnten.

In den zweiten 30 Minuten gestaltete sich das Spiel des TVP zäh. Es fehlte an Spielwitz, Ideen und Tempospiel. Auch die Torabschlüsse ließen zu wünschen übrig. So lag die HSG Homburg – Rheinhausen fast über die gesamte zweite Hälfte mit 2 – 3 Toren in Führung. Kurz vor Schluss hatte man dann aber doch noch die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Ein direkt ausgeführter Freiwurf verfehlte allerdings das Gästetor, sodass die HSG Homberg – Rheinhausen nicht unverdient mit 19:18 die Heimreise antreten konnte.

Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag, den 10.09.2022 um 16:30 Uhr in Grefrath statt.

Für den TVP spielten:

Rübenach (TW), Kluß (1), Sander (4), Nasser Eddine (7), Domingos, Sinaci (2), Simsek (2), Johnen (2), Osman, Wipperfürth und Trimborn.

geschrieben von: Michael Kowalke

D Jugend startet mit Kantersieg in Siebengebirge

Gegen die D2 der HSG Siebengebirge konnte unsere D1 zwei Auswärtspunkte mit nach Hause bringen. Die D2 von der HSG zu größten Teil jüngerer Jahrgang gab nie auf kämpfte bis zum Schlusspfiff.

Letztendlich scheiterten sie oft am unserem Torwart Leon. Das war eine starke Mannschaftsleistung.

Als nächster Gegner ist die D Jugend des TV Rheinbach am 11.09.22 um 14:45 Uhr zu Gast in der Peter Weber Halle in Kuchenheim.

Mannschaftsaufstellung
Leon Jost (TW), Arthur Jankowski (3), Nils Königshoven (1), Tom Wipperfürth (7), Tim Wipperfürth (16), Felix Königshoven, Marco Speichert (4), Mats Tiling (1), Ron Schenk (6), Tom Mertens (3)

HZ 2 : 20
Endstand 15 : 41

Männliche A-Jugend / Startschuss in die neue Handballsaison

Die Vorbereitungszeit neigt sich dem Ende. Am übernächsten Wochenende fällt für die männliche A-Jugend unter dem Trainergespann Wipperfürth/Khan der Startschuss in die neue Handballsaison 2022/2023.

Gespielt wird in der Regionalliga Nordrhein, für die man sich im Frühjahr auf mehreren Turnieren erfolgreich qualifizieren konnte.

In der zweithöchsten Spielklasse nach der A- Jugendbundesliga ist der erste Gegner die HSG Homberg-Rheinhausen.

Los geht’s am Samstag, den 3. September um 17:30 Uhr in der Peter – Weber – Halle in Kuchenheim.

Der TVP wird mit folgendem Kader in die Saison starten: Rübenach, Wipperfürth, Kowalke, Sander, Trimborn, Stadler, Kluß, Nasser Eddine, Sinaci, Simsek, Johnen, Osman und Domingos.

In der Hoffnung, dass die Saison zu Ende gespielt werden kann und die Mannschaft weitgehend verletzungsfrei bleibt, freut sich der TVP über lautstarke Unterstützung beim ersten Meisterschaftsspiel, TVP Ole !

geschrieben von: Michael Kowalke

Männliche A-Jugend / Saison 2022/ 2023 wieder in der Regionalliga Nordrhein

Nach einem hervorragenden 6. Platz in der abgelaufenen Saison 2021/2022 in der B-Jugend der Regionalliga Nordrhein, standen im Mai und Juni mehrere Qualifikationsturniere für die Spieler und das Trainergespann Khan/Wipperfürth auf dem Plan. Hier musste man sich, jetzt spielend in der ersten Saison A-Jugend, für die entsprechende Liga der kommenden Spielzeit qualifizieren.

Los ging es Anfang Mai bei einem Turnier zur Qualifikation für die A-Jugendbundesliga in Solingen. Erfahrung sammeln war hier vorrangig. Am Ende des Tages wurden dann auch alle Spiele verloren. Nun standen die nächsten Wochenenden für die Qualifikation zur Regionalliga Nordrhein im Focus. Diese wurde an jeweils 2 Wochenenden in Bonn und Kuchenheim ausgetragen.  Dem dünn besetzten Kader des TVP wurde bei diesem Qualimarathon nochmals alles abverlangt. 

Krönender Abschluss war der gestrige Tag in der Sporthalle Kuchenheim, nachdem am frühen Nachmittag feststand, dass man das Ziel „Regionalliga Nordrhein“ geschafft hatte.

Herzlichen Glückwunsch den Spielern und Trainern zu diesem Erfolg, der nicht selbstverständlich war. Ein großer Dank geht auch an die Eltern und allen Helfern, die an den zwei Qualifikationswochenenden in Kuchenheim für Organisation, Essen und Trinken zur Verfügung standen.

Die Saison 2022/2023 in der Regionalliga Nordrhein kann kommen !

geschrieben von: Michael Kowalke

Die TVP-Mädels wachsen…

wachsen weiter! Immer mehr Mädchen schließen sich der weiblichen TVP-Familie an. Mädchen verschiedener Altersklassen finden den Weg zu uns und damit verbunden auch den Spaß am Handballspielen. Dieser Umstand wurde durch den äußerst erfolgreichen „Girlsday“ am 15.05. zusätzlich befeuert. An diesem Tag kamen mehr als 50 Mädchen in die Peter-Weber-Halle und verbrachten dort einen tolle Stunden mit den Trainerinnen und den Frauen aus der Damenmannschaft.

… wachsen an ihren Aufgaben! Beim Turnier zur Qualifikation für die Nordrheinliga am vergangenen Wochenende spielten die Mädels der wC (Jahrgang 2008/2009) mit. Dieses Turnier sollte der unerfahrenen Mannschaft mehr Spielpraxis und den Neuzugängen erste Erfahrungen auf dem Handballfeld ermöglichen. Grundsätzlich zeigten sich dort viele gute Ansätze im Angriffsspiel, die jedoch oft nicht konsequent genutzt wurden. Einfache Fehler wurden durch die gut eingespielten Gegner schnell bestraft. Leider verloren die TVP-Girls beim ersten Tag des Turniers alle Spiele gegen die Mannschaften auf dem HK BES. Und auch beim ersten Spiel des zweiten Turniertages (gegen die wC des BHC) wurden gute 10 Spielminuten leider nicht belohnt (Ende 19:11 für den BHC). Die Negativschleife gipfelte im zweiten Spiel dieses Tages gegen die wC aus Solingen. Schnell zeigte sich, dass die Gegner den TVP-Akteurinnen deutlich unterlegen waren. Sowohl spielerisch als auch technisch waren die Solingerinnen einfach besser. Hier zeigten die Mädchen aus dem Handballdorf große Moral und kämpften bis zum Schlusspfiff (21:5 für Solingen). Die Frustration war groß!

Dennoch wurde am nächsten Tag zum dritten und letzten Turniertag angetreten. Ein allerletztes Spiel galt es zu bestreiten: gegen die ebenfalls (bis dato) sieglosen Mädchen des Wermelskirchener TV. Das Spiel startete ziemlich durchwachsen: drei Kontakte mit dem Kreis und zwei nicht gelungene Tempogegenstöße in den ersten 15 Minuten verhinderten eine deutliche Führung. Bis zum 3:2 (6.) lagen die Gäste aus Palmersheim sogar im Rückstand. Einer kompakten und lautstarken Abwehr mit einer gut aufgelegten Hanna im Tor war es zu verdanken, dass diese Fehler nur milde bestraft wurden. Im Angriff setzten die Rückraumspielerinnen Keina, Lena und Tara sowohl ihre Kreiskläuferin Liana, als auch Linksaußen Linda oder sich selbst gekonnt in Szene. Das Motto „25 Minuten Vollgas“ zeigte sich insbesondere im Kampfgeist der letzten 10 Minuten (2:4 für den TVP). Hanna im Tor hielt die Mädels im Spiel und sicherte den 6:8 Endstand, der mit einem Besuch bei Mc Donalds nach dem Turnier belohnt wurde. Dieser Sieg war zugleich auch der erste Sieg in dieser Altersklasse!

… wachsen über sich hinaus! Nicht vergessen werden darf, dass fast alle TVP-Mädchen noch nicht lange Handball spielen. Ein Beispiel für dieses „Wachsen“ ist Rückraumspielerin Tara: die wurfgewaltige Linkshänderin spielt seit Anfang des Jahres in der Mannschaft und traf in diesem Turnier 12 Mal, womit sie zur besten Torschützin auf TVP-Seite wurde. Ein weiteres Beispiel ist Torfrau Hanna: sie spielt seit wenigen Wochen in der weiblichen C-Jugend. In allen Spielen glänzte sie durch Paraden und zeigte gleichzeitig ihr Potenzial zur „7-Meter-Killerin“. Aber auch die (etwas) erfahrenere Liana wuchs am 7-Meter-Punkt über sich hinaus und verwandelte mit einer 100%-Quote. Eine weitere Erwähnung gebührt Mittelfrau Lena: insbesondere im letzten Spiel des Turniers deckte die kontaktfreudige Abwehrchefin quasi für Drei und trug somit erheblich zum Sieg bei.

…wachsen miteinander! Ja, dieses Miteinander zeigt sich immer, wenn man die TVP-Girls antrifft. Überall gehen sie gemeinsam hin, spielen (zum Leidwesen der mitgereisten Eltern und der Trainerinnen) Spiele, wobei gerne mal Umstehende nass werden können und sind quasi nicht zu überhören. Auch werden neue Mädchen stets freundlich in Empfang genommen und schnell integriert. Um das „Wir-Gefühl“ weiter zu fördern, steht am Wochenende 18./19.06 ein Turnier mit Übernachtung an. Darauf freuen sich alle schon sehr!

geschrieben von: Tabea Bung

Männliche B-Jugend / Glücklicher Auswärtssieg in Solingen

Am gestrigen Abend traf man in Solingen zum letzten Meisterschaftsspiel der Nordrheinliga auf den Tabellenvorletzten HSV Solingen-Gräfrath 76 e.V. Zugleich bedeutete dies für die Jungs um das Trainergespann Wipperfürth/Khan das letzte Spiel in der B-Jugend.

Ab sofort beginnt die Vorbereitung für die kommende A-Jugendsaison mit diversen Qualifikationsturnieren.

Zum Spiel:

Die ersten 25. Minuten sind schnell erzählt. Solingen setzte sich über 2:0, 4:1, 6:1, 12:5 bis hin zum ernüchternden Halbzeitstand von 19:13 ab. Was war passiert? Das fragten sich die mitgereisten Zuschauer und das Trainerteam fortwährend. Anscheinend hatten die Spieler noch die Autofahrt in den Knochen. In der Abwehr lustlos, die Gegenspieler konnten machen was sie wollten. Jeder Wurf ein Treffer, es wurde nicht zugepackt, man war einfach nicht auf der „Platte“. Im Angriff genau dasselbe, überhastete, ungenaue Würfe, keine Körperspannung, da musste die Halbzeitpause mit    

einer passenden Ansprache der Trainer her. Und diese Ansprache hatte anscheinend gefruchtet.

Die Jungs kamen aus der Halbzeit, zeigten jetzt was sie konnten. In der Abwehr wurde nun kräftig angepackt. Torhüter Rübenach hielt einige freie Würfe und im Angriff nahm Tom Sander das Heft in die Hand, erzielte selber einige schöne Tore und setzte seine Mitspieler sehr gut ein. Solingen hingehend schwanden so langsam die Kräfte und man kam über 21:19, 23:20, 26:22, 28:27 dem Ausgleich immer näher. Dieser fiel dann in der 46. Minute (29:29). Das Spiel wogte hin und her.

13 Sekunden vor Spielende, beim Spielstand von 32:32 dann die Auszeit vom Palmersheimer Trainerteam. Anscheinend wurden hier die richtigen Worte gefunden, denn Sekunden

vor dem Schlusspfiff erzielte Tom Sander den viel umjubelten Siegtreffer zum Endstand von 33:32 für den TVP!  

Jungs, heute habt ihr uns allen Nerven gekostet aber aufgrund der kämpferischen zweiten Halbzeit den Sieg auch verdient. Auch dem unterlegenen HSV Solingen-Gräfrath 76 e.V. Gratulation für ein hervorragendes Handballspiel.

Für den TVP spielten:

Rübenach (TW), Sander (10/1), Kluß (2), Nasser Eddine (6), Domingos (3/1), Sinaci (3), Simsek (3), Johnen (4) und Osman (2)

geschrieben von: Michael Kowalke

Männliche B-Jugend / Auswärtsniederlage beim Bergischen HC

Am gestrigen Sonntag traf man im Auswärtsspiel in Solingen auf den feststehenden Nordrheinligameister, den Bergischen HC. Im gesamten Spielverlauf konnte man dem BHC nie wirklich gefährlich werden, hielt aber immer gut mit. Aber immer wenn man mit 2-3 Toren dran war, wurde vorne überhastet abgeschlossen. Unnötige Fehlpässe und Fehlwürfe waren die Folge. Halbzeitstand 15:12 für den Bergischen HC.

Auch im weiteren Spielverlauf konnte man immer wieder Nadelstiche setzen. So stand es in der 38. Minute 22:20 für den BHC und der Trainer nahm eine Auszeit. In den Folgeminuten spielte der BHC wieder konzentrierter und setze sich wieder ab. So spiegelte das Endergebnis von 32:24 für den BHC den gesamten Spielverlauf wieder.

Trotzdem eine gute Leistung des TVP mit kleinem Kader.

Das letzte Spiel in der Nordrheinliga findet am kommenden Mittwoch, den 6. April um 19:15 Uhr in Solingen gegen den HSV Solingen-Gräfrath 76 e.V. statt.

Für den TVP spielten:
Rübenach (TW), Sander (8/2), Kluß (5), Nasser Eddine (3), Domingos (1), Sinaci (2), Johnen (3), Simsek (2) und Osman.

geschrieben von: Michael Kowalke

Männliche B-Jugend / Heimsieg gegen Cronenberger TG

Im letzten Heimspiel der laufenden Saison gegen den Cronenberger TG standen die Gäste von der ersten Minute an auf verlorenem Posten.

Von Anfang an war der TVP hellwach und nahm sofort Fahrt auf. Man setzte sich über 7:4, 9:5 und 14:7 bis zur Halbzeitpause von 21:9 ab. Lino Rübenach war in der ersten Hälfte ein überragender Rückhalt zwischen den Pfosten.

Auch in den zweiten 25. Minuten änderte sich am Spielverlauf nichts. Der Vorsprung wurde durch weiterhin konzentrierte Abwehrarbeit ausgebaut. Auch in der Offensive ließ man den Ball laufen und alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Der jetzt eingewechselte Marco Driesen im Tor hielt stark und im Angriff avancierte Michel Kluß mit seinen 12 Toren zum „Man of  the Match“. Letztendlich war das Endergebnis von 40:22 ungefährdet und auch in dieser Höhe verdient.

Für den TVP spielten:
Rübenach (TW), Driesen (TW), Kluß (12/2), Sander (9), Nasser Eddine (2), Domingos (4), Sinaci (2), Johnen (2), Simsek (5) und Osman (4)

geschrieben von: Michael Kowalke