Archiv der Kategorie: Aktuelles

Die TVP-Mädels wachsen…

wachsen weiter! Immer mehr Mädchen schließen sich der weiblichen TVP-Familie an. Mädchen verschiedener Altersklassen finden den Weg zu uns und damit verbunden auch den Spaß am Handballspielen. Dieser Umstand wurde durch den äußerst erfolgreichen „Girlsday“ am 15.05. zusätzlich befeuert. An diesem Tag kamen mehr als 50 Mädchen in die Peter-Weber-Halle und verbrachten dort einen tolle Stunden mit den Trainerinnen und den Frauen aus der Damenmannschaft.

… wachsen an ihren Aufgaben! Beim Turnier zur Qualifikation für die Nordrheinliga am vergangenen Wochenende spielten die Mädels der wC (Jahrgang 2008/2009) mit. Dieses Turnier sollte der unerfahrenen Mannschaft mehr Spielpraxis und den Neuzugängen erste Erfahrungen auf dem Handballfeld ermöglichen. Grundsätzlich zeigten sich dort viele gute Ansätze im Angriffsspiel, die jedoch oft nicht konsequent genutzt wurden. Einfache Fehler wurden durch die gut eingespielten Gegner schnell bestraft. Leider verloren die TVP-Girls beim ersten Tag des Turniers alle Spiele gegen die Mannschaften auf dem HK BES. Und auch beim ersten Spiel des zweiten Turniertages (gegen die wC des BHC) wurden gute 10 Spielminuten leider nicht belohnt (Ende 19:11 für den BHC). Die Negativschleife gipfelte im zweiten Spiel dieses Tages gegen die wC aus Solingen. Schnell zeigte sich, dass die Gegner den TVP-Akteurinnen deutlich unterlegen waren. Sowohl spielerisch als auch technisch waren die Solingerinnen einfach besser. Hier zeigten die Mädchen aus dem Handballdorf große Moral und kämpften bis zum Schlusspfiff (21:5 für Solingen). Die Frustration war groß!

Dennoch wurde am nächsten Tag zum dritten und letzten Turniertag angetreten. Ein allerletztes Spiel galt es zu bestreiten: gegen die ebenfalls (bis dato) sieglosen Mädchen des Wermelskirchener TV. Das Spiel startete ziemlich durchwachsen: drei Kontakte mit dem Kreis und zwei nicht gelungene Tempogegenstöße in den ersten 15 Minuten verhinderten eine deutliche Führung. Bis zum 3:2 (6.) lagen die Gäste aus Palmersheim sogar im Rückstand. Einer kompakten und lautstarken Abwehr mit einer gut aufgelegten Hanna im Tor war es zu verdanken, dass diese Fehler nur milde bestraft wurden. Im Angriff setzten die Rückraumspielerinnen Keina, Lena und Tara sowohl ihre Kreiskläuferin Liana, als auch Linksaußen Linda oder sich selbst gekonnt in Szene. Das Motto „25 Minuten Vollgas“ zeigte sich insbesondere im Kampfgeist der letzten 10 Minuten (2:4 für den TVP). Hanna im Tor hielt die Mädels im Spiel und sicherte den 6:8 Endstand, der mit einem Besuch bei Mc Donalds nach dem Turnier belohnt wurde. Dieser Sieg war zugleich auch der erste Sieg in dieser Altersklasse!

… wachsen über sich hinaus! Nicht vergessen werden darf, dass fast alle TVP-Mädchen noch nicht lange Handball spielen. Ein Beispiel für dieses „Wachsen“ ist Rückraumspielerin Tara: die wurfgewaltige Linkshänderin spielt seit Anfang des Jahres in der Mannschaft und traf in diesem Turnier 12 Mal, womit sie zur besten Torschützin auf TVP-Seite wurde. Ein weiteres Beispiel ist Torfrau Hanna: sie spielt seit wenigen Wochen in der weiblichen C-Jugend. In allen Spielen glänzte sie durch Paraden und zeigte gleichzeitig ihr Potenzial zur „7-Meter-Killerin“. Aber auch die (etwas) erfahrenere Liana wuchs am 7-Meter-Punkt über sich hinaus und verwandelte mit einer 100%-Quote. Eine weitere Erwähnung gebührt Mittelfrau Lena: insbesondere im letzten Spiel des Turniers deckte die kontaktfreudige Abwehrchefin quasi für Drei und trug somit erheblich zum Sieg bei.

…wachsen miteinander! Ja, dieses Miteinander zeigt sich immer, wenn man die TVP-Girls antrifft. Überall gehen sie gemeinsam hin, spielen (zum Leidwesen der mitgereisten Eltern und der Trainerinnen) Spiele, wobei gerne mal Umstehende nass werden können und sind quasi nicht zu überhören. Auch werden neue Mädchen stets freundlich in Empfang genommen und schnell integriert. Um das „Wir-Gefühl“ weiter zu fördern, steht am Wochenende 18./19.06 ein Turnier mit Übernachtung an. Darauf freuen sich alle schon sehr!

geschrieben von: Tabea Bung

Männliche B-Jugend / Glücklicher Auswärtssieg in Solingen

Am gestrigen Abend traf man in Solingen zum letzten Meisterschaftsspiel der Nordrheinliga auf den Tabellenvorletzten HSV Solingen-Gräfrath 76 e.V. Zugleich bedeutete dies für die Jungs um das Trainergespann Wipperfürth/Khan das letzte Spiel in der B-Jugend.

Ab sofort beginnt die Vorbereitung für die kommende A-Jugendsaison mit diversen Qualifikationsturnieren.

Zum Spiel:

Die ersten 25. Minuten sind schnell erzählt. Solingen setzte sich über 2:0, 4:1, 6:1, 12:5 bis hin zum ernüchternden Halbzeitstand von 19:13 ab. Was war passiert? Das fragten sich die mitgereisten Zuschauer und das Trainerteam fortwährend. Anscheinend hatten die Spieler noch die Autofahrt in den Knochen. In der Abwehr lustlos, die Gegenspieler konnten machen was sie wollten. Jeder Wurf ein Treffer, es wurde nicht zugepackt, man war einfach nicht auf der „Platte“. Im Angriff genau dasselbe, überhastete, ungenaue Würfe, keine Körperspannung, da musste die Halbzeitpause mit    

einer passenden Ansprache der Trainer her. Und diese Ansprache hatte anscheinend gefruchtet.

Die Jungs kamen aus der Halbzeit, zeigten jetzt was sie konnten. In der Abwehr wurde nun kräftig angepackt. Torhüter Rübenach hielt einige freie Würfe und im Angriff nahm Tom Sander das Heft in die Hand, erzielte selber einige schöne Tore und setzte seine Mitspieler sehr gut ein. Solingen hingehend schwanden so langsam die Kräfte und man kam über 21:19, 23:20, 26:22, 28:27 dem Ausgleich immer näher. Dieser fiel dann in der 46. Minute (29:29). Das Spiel wogte hin und her.

13 Sekunden vor Spielende, beim Spielstand von 32:32 dann die Auszeit vom Palmersheimer Trainerteam. Anscheinend wurden hier die richtigen Worte gefunden, denn Sekunden

vor dem Schlusspfiff erzielte Tom Sander den viel umjubelten Siegtreffer zum Endstand von 33:32 für den TVP!  

Jungs, heute habt ihr uns allen Nerven gekostet aber aufgrund der kämpferischen zweiten Halbzeit den Sieg auch verdient. Auch dem unterlegenen HSV Solingen-Gräfrath 76 e.V. Gratulation für ein hervorragendes Handballspiel.

Für den TVP spielten:

Rübenach (TW), Sander (10/1), Kluß (2), Nasser Eddine (6), Domingos (3/1), Sinaci (3), Simsek (3), Johnen (4) und Osman (2)

geschrieben von: Michael Kowalke

Männliche B-Jugend / Auswärtsniederlage beim Bergischen HC

Am gestrigen Sonntag traf man im Auswärtsspiel in Solingen auf den feststehenden Nordrheinligameister, den Bergischen HC. Im gesamten Spielverlauf konnte man dem BHC nie wirklich gefährlich werden, hielt aber immer gut mit. Aber immer wenn man mit 2-3 Toren dran war, wurde vorne überhastet abgeschlossen. Unnötige Fehlpässe und Fehlwürfe waren die Folge. Halbzeitstand 15:12 für den Bergischen HC.

Auch im weiteren Spielverlauf konnte man immer wieder Nadelstiche setzen. So stand es in der 38. Minute 22:20 für den BHC und der Trainer nahm eine Auszeit. In den Folgeminuten spielte der BHC wieder konzentrierter und setze sich wieder ab. So spiegelte das Endergebnis von 32:24 für den BHC den gesamten Spielverlauf wieder.

Trotzdem eine gute Leistung des TVP mit kleinem Kader.

Das letzte Spiel in der Nordrheinliga findet am kommenden Mittwoch, den 6. April um 19:15 Uhr in Solingen gegen den HSV Solingen-Gräfrath 76 e.V. statt.

Für den TVP spielten:
Rübenach (TW), Sander (8/2), Kluß (5), Nasser Eddine (3), Domingos (1), Sinaci (2), Johnen (3), Simsek (2) und Osman.

geschrieben von: Michael Kowalke

Männliche B-Jugend / Heimsieg gegen Cronenberger TG

Im letzten Heimspiel der laufenden Saison gegen den Cronenberger TG standen die Gäste von der ersten Minute an auf verlorenem Posten.

Von Anfang an war der TVP hellwach und nahm sofort Fahrt auf. Man setzte sich über 7:4, 9:5 und 14:7 bis zur Halbzeitpause von 21:9 ab. Lino Rübenach war in der ersten Hälfte ein überragender Rückhalt zwischen den Pfosten.

Auch in den zweiten 25. Minuten änderte sich am Spielverlauf nichts. Der Vorsprung wurde durch weiterhin konzentrierte Abwehrarbeit ausgebaut. Auch in der Offensive ließ man den Ball laufen und alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Der jetzt eingewechselte Marco Driesen im Tor hielt stark und im Angriff avancierte Michel Kluß mit seinen 12 Toren zum „Man of  the Match“. Letztendlich war das Endergebnis von 40:22 ungefährdet und auch in dieser Höhe verdient.

Für den TVP spielten:
Rübenach (TW), Driesen (TW), Kluß (12/2), Sander (9), Nasser Eddine (2), Domingos (4), Sinaci (2), Johnen (2), Simsek (5) und Osman (4)

geschrieben von: Michael Kowalke

Männliche B-Jugend/Niederlage gegen den TSV Bayer Dormagen

Am gestrigen Abend traf man in der Kuchenheimer Sporthalle auf den ungeschlagenen Tabellenführer der Nordrheinliga, den TSV Bayer Dormagen. Man wusste im Vorfeld, dass es kein Spiel auf Augenhöhe werden würde, auch aufgrund der verletzten Spieler des TVP. In den Anfangsminuten (2:3, 8. Minute und 3:5, 13. Minute) konnte man das Spiel noch einigermaßen offen gestalten, ehe sich der der TSV Bayer Dormagen durch eine enorm starke Abwehrleistung über 9.3 (18. Minute), 11:4 (23. Minute) bis hin zum Halbzeitstand von 13:6 absetzen konnte.

In der zweiten Hälfte die gleiche Situation, der TVP fand kaum Löcher in der Abwehr und der TSV bestrafte viele Ballverluste des TVP durch schnelle Tempogegenstöße. Zudem verletzte sich Hussein Nasser Eddine in der ersten Hälfte und konnte nicht mehr in das Spielgeschehen eingreifen. Ali Sinaci spielte trotz Verletzung bis zum Ende durch.

Beiden gute Besserung für das nächste Spiel!

Letztendlich hatte man nichts mehr entgegen zu setzen, der Endstand 28:14 für Bayer Dormagen. Glückwunsch an die Gäste.

Jungs, Kopf hoch. Ihr habt toll gekämpft und alles gegeben. 

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag (27.03.) um 11:00 Uhr in Kuchenheim statt. Gegner ist der Cronenberger TG.

Für den TVP spielten:

Driesen (TW), Rübenach (TW), Nasser Eddine (1), Sander (4), Kluß (4), Domingos (2), Sinaci (1), Johnen (2), Simsek und Osman

geschrieben von: Michael Kowalke

Männliche B-Jugend / Knappe Heimniederlage trotz großem Kampf

Am gestrigen Sonntagnachmittag traf man in der Kuchenheimer Sporthalle auf den Tabellenvierten HC Düsseldorf. In der Anfangsphase hatte der TVP die besseren Karten, die Abwehr stand gut, griff beherzt zu und zwischen den Torpfosten stand ein heute über die gesamte Spielzeit herausragender Lino Rübenach. So führte man mit 8:4 (12. Minute) und 9:6 (14. Minute).

Der HC Düsseldorf nahm nun die erste Auszeit und leider schied zusätzlich noch Leo Kowalke verletzungsbedingt aus (gute Besserung). Danach übernahmen die Gäste bis zur Halbzeit das Ruder. Ballverluste des TVP wurde sofort über schnelle Gegenstöße bestraft und so ging der TVP mit 13:14 in die Halbzeitpause.  

Auch in der zweiten Hälfte kämpfte der TVP verbissen, lag nun aber meistens mit zwei oder drei Toren im Hintertreffen. Lino Rübenach hielt was zu halten war. Der dünn besetzte Kader des TVP gab nie auf, konnte aber die knappe Niederlage letztendlich nicht vermeiden. Das Endergebnis: 27:25 für den HC Düsseldorf, Glückwunsch an die Gäste.

Das nächste Spiel des TVP ist wiederum ein Heimspiel und findet am kommenden Donnerstag um 19:00 Uhr in der Peter-Weber-Halle in Kuchenheim statt. Gegner ist der ungeschlagene Tabellenführer des TSV Bayer Dormagen.

Für den TVP spielten:
Rübenach (TW), Driesen (TW), Kowalke (1), Nasser Eddine (6), Sander (4), Kluß (4/3), Domingos (3), Sinaci (5), Johnen (1) und Simsek (1). geschrieben von: Michael Kowalke

geschrieben von: Michael Kowalke

Die E-Jugend ist in der Kreisliga angekommen

Nach einer überraschend erfolgreichen Hinrunde in der Kreisklasse, bekam die ungeschlagene E-Jugend des TVP die Chance von der Kreisklasse in die Kreisliga aufzusteigen. Unter der Prämisse von stärkeren Gegnern zu lernen und sich somit optimal auf die kommende Saison vorzubereiten, wurde dieser Möglichkeit zugestimmt und die E-Jugend stieg in die höchste Liga dieser Altersklasse auf.

Der Start in der Liga gestaltete sich zunächst schwierig: es zeigten sich erhebliche Defizite im „2x- 3 gegen 3“, sowie im Zusammenspiel und in der Manndeckung, sodass die ersten Spiele deutlich verloren wurden. Dennoch ließen die TVP-ler nie den Kopf hängen, hielten zusammen und kämpften unermüdlich bis zu jedem Schlusspfiff. Doch an diesem Wochenende sollten alle Kinder endlich für die frustrierenden Spiele der letzten Wochen belohnt werden:

Immer noch leicht „corona-geschwächt“ empfingen wir am vergangenen Sonntag die E-Jugend des FC Hennef. Das Spiel gestaltete sich von Beginn an recht ausgeglichen, dennoch lag das Glück eher auf der Seite der Hausherren. In einem temporeichen und sehr fairen Spiel, wurden die Torhüter zu einem entscheidenden Faktor. Raik im TVP-Tor entschärfte einige schwierige Bälle und einen „Penalty“, aber auch der gegnerische Torhüter glänzte durch starke Paraden. Die TVP-Jungs spielten, angeführt von Mittelmann Marko, überragend zusammen und kamen so zu Torerfolgen wie aus dem Handball-Bilderbuch. Die Abwehrleistung aller Kinder ist zudem besonders zu erwähnen: tolle Ballgewinne durch schlaues Stellungsspiel und viel Laufarbeit wurden insbesondere von Thies und Yassin erzielt. Diese konnten im Angriff gewohnt sicher von Rückraumspieler Nils verwandelt werden. Ebenso setze sich Mittelmann Marko durch spektakuläre 1-gegen-1-Aktionen gegen seine Gegenspieler durch. Auch erzielte Mario in seinem vierten Handball-Spiel gleich 3 Tore.  So konnten die Hausherren von Beginn an eine 3:0-Führung erspielen. Diese gaben sie bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand und dominierten das Spiel durchgehend. Die Spieler aus Hennef kämpften sich immer wieder ran und blieben den TVP-Jungs an der Fersen, hatten nur leider das Fünkchen weniger Glück im Gepäck. Dennoch bot dieses Spiel alles, was den Jugendhandball ausmacht und lässt auf weitere gute Spiele in der Kreisliga hoffen. Der Endstand von 16:13 spiegelt das Spiel optimal wieder. Damit belohnten sich die TVP-Akteure mit zwei Punkten und sicherten sich einen Besuch in einem Fastfood-Restaurant nach dem Spiel am kommenden Wochenende!

Es spielten: Yassin, Mario, Leonard, Anton, Nils, Thies, Marko, Niclas, Raik, Oskar und Luis.

geschrieben von: Tabea Bung

Männliche B-Jugend / Gute Mannschaftsleistung bringt Sieg gegen Königsdorf

Am vergangenen Samstag traf man in der Kuchenheimer Sporthalle auf die Mannschaft des TuS Königsdorf. Leider konnte man nur auf einen Auswechselspieler zurückgreifen, da die Spieler Wipperfürth, Kowalke und Simsek krankheits – und verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen.

So waren die ersten Minuten des Spiels von Nervosität und gegenseitigem Abtasten geprägt, wobei die Mannschaft des TuS Königsdorf den besseren Start hatte (2:0 und 3:1). Nach ca. 10 Minuten fand man jedoch immer besser ins Spiel und konnte erstmals zum 4:4 ausgleichen. In den darauffolgenden Minuten konnte man sich durch schnelles Umschaltspiel und einen sich steigernden Torwart Rübenach über 9:7, 12:9, 14:9 bis hin zum Halbzeitstand von 16:12 absetzen.

In zweiten Durchgang wurden taktische Anweisungen des Trainers immer besser umgesetzt. Die Abwehr spielte sehr variabel und stellte die Mannschaft des TuS Königsdorf vor immer neue Probleme. Torhüter Rübenach war weiterhin ein starker Rückhalt seines Teams. Im Angriff zogen Sander, Nasser Eddine und Kluß geschickt die Fäden. Auch die anderen Spieler übernahmen Verantwortung und so konnte man den Vorsprung von Minute zu Minute über 20:15, 22:17 und 23:18 ausbauen. Das Endergebnis von 32:23 für den TVP war dann auch in dieser Höhe verdient.

Eine klasse Mannschaftsleistung mit einem dünn besetzten Kader brachten letztendlich einen ungefährdeten Sieg!

Für den TVP spielten:

Rübenach (TW), Driesen (TW), Sander (8), Nasser Eddine (7), Kluß (4/1), Sinaci (1), Johnen (5), Osman (1) und Domingos (6)

geschrieben von: Michael Kowalke

F-Jugend bestreitet erfolgreich die ersten Spiele

Nachdem in der Saison 2020/21 aufgrund von Corona keine Spiele für die F-Jugend stattfinden konnten, blieb uns nichts anderes übrig als mit den Kindern weiter viel zu üben und auf ein eventuell kommendes Spiel hinzufiebern. Die Mannschaft, die wir als Trainerteam zunächst mit 4 Kindern übernommen hatten, wuchs stetig und so hatten wir plötzlich mehr als 15 Kinder, die sich im Training alle prächtig weiter entwickelten. Immer mehr wurde die Angst vor dem Ball vergessen, die Bälle sicher gepasst sowie gefangen und das Prellen kontrollierter. In der aktuellen Saison 2021/22 war es dann endlich soweit! Am Sonntag, den 14.11.2021, stand unser erstes richtiges Spiel an. Es ging für uns direkt auf weite Reise zum TSV Bonn rrh.. Dort spielten wir in einem toll organisierten turnierähnlichen Format gegen die drei Mannschaften des Heimvereins. Die Kinder hatten wahnsinnig viel Spaß und es wurden sogar die ersten Tore geworfen bzw. verhindert! In den folgenden Trainingseinheiten wurde dann kräftig an den Grundlagen weiter gearbeitet sowie vor allem die Dinge geübt, die im Turnier vielleicht noch nicht direkt funktioniert hatten. Es folgten weitere Turniere gegen HSG Geislar-Oberkassel, SG Ollheim-Straßfeld und Poppelsdorfer HV sowie ein Turnier gegen den TSV Bonn rrh., dieses Mal bei uns in der schönen Peter-Weber-Halle. Jedes einzelne Turnier war ein voller Erfolg und es war beeindruckend zu sehen, wie sich jedes Kind individuell vom Spiel zu Spiel weiter entwickelte. Inzwischen konnte man schon ein richtig schönes Zusammenspiel erkennen. Die Kinder liefen sich immer mehr frei, nutzten das ganze Spielfeld und verstanden auch immer besser das System der Manndeckung. Immer mehr Kinder warfen ihre ersten Tore und unsere Torhüter/-innen zeigten tolle Paraden. Eins war immer positiv anzumerken und sollte nochmals deutlich hervorgehoben werden: Sowohl wir als auch die gegnerischen Mannschaften spielen einen absolut fairen Handball, sodass man allen Beteiligten ein großes Lob aussprechen kann. Der Spaß am Sport steht in jedem Spiel absolut im Vordergrund, das kennt man aus anderen Altersklassen leider anders und da sollten sich wirklich jeder ein Beispiel dran nehmen! Für die Kinder war es ein ganz besonderes Erlebnis, beim Spiel der „großen“ 1. Herren aus der Verbandsliga als Einlaufkinder dabei zu sein. Auch für die kulinarische Verkostung war jederzeit gesorgt, dafür ein großes Dankeschön an die Eltern!

Voller Vorfreude erwarten wir die nächsten Spiele und würden uns freuen, wenn der ein oder andere uns anfeuern kommt!

geschrieben von: Hannah Runnebohm

Männliche B-Jugend / Knapper Auswärtssieg in Weiden

Am vergangenen Samstag bestritt die männliche B-Jugend das Auswärtsspiel in Weiden.

Von Anfang an traf man hier auf einen unbequemen, hochmotivierten Gegner der Mannschaft des HC Weiden 2018. Die Führung wechselte ständig hin und her (8:8, 14. Minute). Die Torhüter des TVP spielten diesmal keine entscheidende Rolle.  So ging man mit einer knappen Führung von 13:12 in die Halbzeitpause.

Auch in den zweiten 25. Minuten konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen (22:22, 42. Minute). So war es letztendlich ein etwas glücklicher, aufgrund der kämpferischen Leistung aber durchaus verdienter Sieg, der mit 26:25 für den TVP zu Buche stand.

Für den TVP spielten:

Nellner, Driesen, Rübenach, Kluß (4), Sander (2/2), Nasser Eddine (10), Sinaci (2), Simsek (1), Kowalke, Johnen (1), Osman und Domingos (6/1)

geschrieben von: Michael Kowalke